NEUIGKEITEN
Neuigkeiten
25.04.2018, 20:46 Uhr
Neubau der Sporthalle in St. Wendel - JU reagiert mit Unverständnis auf Kritik
Mit völligem Unverständnis reagiert die Junge Union (JU) im Kreis St. Wendel auf die Kritik der Jusos an dem geplanten Neubau der Sporthalle in St. Wendel.
„Ich verstehe nicht, warum man eine dringend benötigte Dreifelderhalle für den Schulsport schlechtredet!“, sagt der JU Kreisvorsitzende Dennis Meisberger. Die Belegungszahlen der Schulen zeigen, dass eine solche Halle dringend benötigt wird. Betrachte man sich die positive Stadtentwicklung der letzten Jahre und Jahrzehnte, so könne man auch bei dieser Entscheidung der Stadtverwaltung und dem Bürgermeister vertrauen.

„St. Wendel hat sich als Sportstadt bundesweit einen Namen gemacht! Diese Leitinvestition ist kein Luxus, sondern dringend für die sportliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler sowie für den Vereinssport im Kreis notwendig. Die Stadt schafft es gemeinsam mit dem Landkreis und dem Landdie Attraktivität der Region zu steigern und die Begeisterung für den Sport insbesondere bei den Jugendlichen zu fördern.“, sagt Meisberger. Das JU Kreistagsmitglied lädt die kritischen Juso-Stimmen ein, sich die Sporteinrichtungen der Schulen in der Stadt anzuschauen und sich von der Notwendigkeit einer neuen Halle zu überzeugen: „Die Halle kommt, weil sie benötigt wird und damit die Qualität des Sportunterrichts erheblich steigert! Die Menschen in der Region erkennen an den Reaktionen der letzten Tage wieder einmal, wer anpackt und wer nur schlechtredet.“

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Impressionen
News-Ticker
Termine